Häufig gestellte Fragen

089-55298425

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wo wird mein Tier unter gebracht?

Ihr Tier wird bei einer unserer ausgebildeten und vom Veterinäramt geprüften Gastfamilien, die speziell nach den Bedürfnissen des Tieres passend für das Tier ausgesucht wurde unter gebracht. Bevor eine Betreuung auch nur verbindlich wird haben Sie natürlich die Möglichkeit die persönlichen Betreuer Ihres Tieres erst einmal in Ruhe persönlich kennen zu lernen und sich das Betreuungumfeld anzuschauen.
Ein gutes und passendes Gefühl für Tier, Besitzer und Betreuer ist eine wichtige Vorraussetzung für eine gute Betreuungszeit.

Lerne ich die Betreuer persönlich kennen und habe ich ein Mitspracherecht in welcher Familie mein Tier untergebracht wird?

Ja, sie entscheiden nach einem persönlichen Kennen lernen ob die Chemie mit der Betreuungsfamilie passt und ob ihr Hund oder ihre Katze dort untergebracht werden soll.

Ist mein Tier das einzige Tier in der Betreuungsfamilie?

Ob ihr Tier das einizige Tier in der Familie sein soll können Sie frei entscheiden. Wir haben Betreuungsfamilien mit eigenen Haustieren, aber auch welche ohne. Auch ob ein weiteres Tier mit ihrem zusammen in einer Betreuungsfamilie betreut wird hängt von ihrem persönlichen Wunsch und den Bedürfnissen und Eigenschaften ihres Tieres ab.

Sind die Betreuer qualifiziert im Umgang mit Tieren?

Alle Betreuer und Betreuungsfamilien bringen das nötige know-how mit. Jeder Betreuer ist speziell von uns ausgebildet und hat eine praktische und schriftliche Prüfung beim Veterinäramt abgelegt. Auch haben oder hatten alle Betreuer selbst einen oder mehrere Hund/e und/oder Katze/n. Des weiteren achten wir auf fortlaufende Schulung unserer Betreuer.

Sind die Betreuer wirklich tierlieb?

Ja, alle unsere Betreuer und Betreuungsfamilien sind tierlieb. Es ist uns besonders wichtig, dass ihr Tier aus tierliebe und aus Freude am Tier betreut wird und nicht aus rein finanziellem Interesse.

Wird mein Tier in einem Zwinger, Käfig oder einem eigenen Zimmer unter gebracht?

Nein, egal ob bei der Urlaubsbetreuung oder der Tagesbetreuung, die Tiere bewegen sich ausnahmslos immer mit im Leben der Betreuungsfamilie.

Wird mein Tier von Kindern betreut?

Nein, die Tiere werden selbstverständlich von Erwachsenen betreut. Ob in der Betreuungsfamilie auch Kinder leben kann ebenfalls zuvor entschieden werden und hängt von den Wünschen der Tierbesitzer und den Eigenschaften des zu betreuenden Tieres ab.

Was ist wenn mein Tier während meiner Abwesenheit krank wird?

Wenn ein Tier doch mal während einer Betreuungszeit krank werden sollte suchen wir selbstverständlich einen Tierarzt auf.

Wenn möglich wird auch der bisher behandelnde Tierarzt, der das Tier bereits kennt und auch um seine mdizinische Vorgeschichte bescheid weiß aufgesucht.

Was ist wenn der ausgewählte Betreuer krank wird?

Im absoluten Notfall, wenn der ausgewählte Betreuer oder die Gastfamilie ernsthaft erkrankt schauen wir innerhalb unserer Betreuungsfamilien nach einer geeigneten anderen Unterbringungsmöglichkeit für das Tier.

Werden auch sogenannte Listenhunde betreut?

Ja, auch so genannte Listenhunde können über uns betreut werden. Einige unserer Betreuungsfamilien haben die nötigen Sachkundenachweise.

Werden auch läufige Hündinnen betreut?

Ja, auch läufige Hündinnen sind in der Regel kein Problem.

Werden auch mit Artgenossen unverträgliche Tiere betreut?

Auch mit Artgenossen unverträgliche Hunde und Katzen können in unseren Betreuungsfamilien alleine- also ohne andere Artgenossen betreut werden.

Können auch mehrere Tiere gleichzeitig in einer Betreuungsfamilie betreut werden?

Ja, auch das betreuen mehrer Tiere gleichzeitig in einer Familie ist auf Wunsch möglich.

Was ist wenn mein Hund nicht haftpflichtversichert ist?

Hunde ohne Haftpflichtversicherung können wir aus Haftungsgründen nicht bei uns aufnehmen.

Wir helfen Ihnen aber gerne bei der Lösung dieses Problems.